logo
voltis-bergische-hoehen.de

header5

Brandaktuelle Neuigkeiten findet ihr auf unserer Facebookseite und bei Team 1 auf Instagram!

Neuer Bericht online

am .

Unter Berichte findet ihr einen tollen Artikel von Viola über unseren Trip nach Schweden zu den Europameisterschaften der Voltigierer.
Schaut doch mal rein!

Wir in Schweden auf der Europameisterschaft der Voltis

am .

Schweden Trip

http://www.vaulting2009.com/Vaulting2009/Welcome.html

Ja, also wahrscheinlich habt ihrs mitbekommen (ich hab‘s ja auch jedem erzählt den ich in den letzten Tagen getroffen habe!!!): zur Voltigier-EM sind wir (d.h. Inga, Katta, Shirley, Theresa und ich) nach Schweden gefahren, genauergesagt nach Malmö und haben uns das ganze mal aus der Nähe angesehen.

Am Mittwoch ging es los, auf zum Flughafen nach Düsseldorf um den Flieger nach Kopenhagen zu erwischen. Inga, Shirley und ich waren viel zu früh da (weil Shirley so schnell fährt;) ) und haben dann mal eben haufenweise Gummibärchen gefuttert – na ja, so viele waren es gar nicht, nur ne Tüte in 15 Minuten… und weil der armen Shirley so langweilig war, hat sie den Sekt, mit dem wir dann alle gemeinsam auf das Gelingen unserer Reise anstoßen wollten, ein bisschen zu viel geschüttelt und als sie ihn dann (im Gehen wohlbemerkt!) aufmachte, gab das einen riesen Knall und der Sekt ergoss sich über den Boden und die arme Theresa…voll peinlich!!! Aber es sollte nicht Shirleys letzte Peinlichkeit sein;) Als wir dann sicher in Kopenhagen gelandet waren (auch wenn Inga Katta und mir dabei fast die Hände zerquetscht hat) sind wir dann ganz flott mit einem Mietwagen nach Malmö gedüst und haben unsere Zimmer in der JuHe bezogen.

Am Donnerstagmorgen haben wir dann eine kleine Besichtigungstour durch die Stadt gemacht. Aufgefallen ist und dabei: es gibt zu viele Marienkäfer (die waren buchstäblich überall und mit jeden auch noch so vorsichtigem Schritt hat man welche zertrampelt!) und zweitens: bei Regen macht es nicht sehr viel Spaß, durch die Gegend zu stapfen;) Also machten wir uns in der Geborgenheit unseres Autos auf nach Bökeberg, wo die Wettkämpfe stattfanden. Dort konnten wir dann die Pflichten der Senior-Teams sowie die Küren der Junioren bestaunen.

Freitagmorgen ging es dann direkt weiter mit den Küren der Senior Herren und Damen, den Küren der Junior-Teams und dem ersten Kürdurchlauf der Doppel. Nach diesem vollen Programm sind wir viel erschöpfter als jeder teilnehmende Volti (anfeuern ist super anstrengend und wir haben uns natürlich nicht lumpen lassen!) in unseren Zimmern in die Betten gefallen aber trotzdem noch viel zu lange aufgeblieben, weil wir uns einfach noch zu viel zu sagen hatten;)

Da haben wir also beschossen, die Technik zu schwänzen und haben Samstagvormittag einen Abstecher nach Lund gemacht und den herrlichen Sonnenschein genossen! Pünktlich zu den Kür-Entscheidungen der Junior Herren (und vorher Damen, ich sage nur zweimal der Europameister-Titel!!) und zu den Gruppen Küren (erst die Junioren, dann die Senioren) waren wir wieder in Bökeberg um ja nichts zu verpassen. Nach diesen Umläufen stand schon mal fest: das Junior-Team aus Deutschland hat die Konkurrenz hinter sich gelassen und den ersten Platz belegt! Aber noch eine Entscheidung stand an: die des Doppels. Unser Favorit (so wie auch der des Publikums, mal nach der Lautstärke zu schließen *g*): das Kölner- Duo Bamdad und Laura, die auch im zweiten Durchlauf bewiesen, dass sie nicht nur Sieger der Herzen sondern auch einfach die Besten waren und wir konnten abends Europameistertitel feiern!

Mit Sonntag war dann der ultimative Finaltag gekommen – die Entscheidungen bei den Senioren Teams und Einzel standen an und der Tag versprach ein sehr aufregender zu werden. Da haben wir es uns natürlich nicht entgehen lassen, alle in unseren Vereins-T-Shirts inklusive Deutschland-Flaggen-Schminke und gaaanz vielen Fahnen in Bökeberg aufzulaufen!  Bei den Senior-Damen stand die Siegerin eigentlich schon im Vorneherein fest: Joanne Eccles (GB) ist diese Saison einfach super! Bei den Herren sah das ganze etwas anders aus. Ein sehr enges Feld machte die Finalrunde zu der alles entscheidenden! Und der Favorit (auch unserer insgeheim) Nicolas Andreani hat unsern Kai tatsächlich geschlagen! Getröstet hat uns, dass wir mit dem zweiten und dritten Platz genug zu feiern hatten und es wirklich an der Zeit war, dass mal wider wer anderes gewinnt;) Bei den Küren war auch schon abzusehen, dass es für Deutschland zwar für eine Medaille reichen würde (dank einer guten zweiten Kür für die bronzene) aber nicht für den Sieg. Der ging verdient an das Team aus Österreich, das sich dank einer absolut genialen Kür (die müsst ihr euch unbedingt ansehen, Leute!!!) die goldene Medaille holte. Also gab‘s am Sonntag keine weiteren Siege aber für „unsere“ Voltis haben wir trotzdem tapfer die unendlich langweilige Siegerehrung ertragen und ihnen kräftig Beifall gespendet.

Ohne weitere Unterbrechungen immer noch gefangen in der tollen Stimmung der Wettkämpfe  waren wir auf einmal auch schon wieder am Flughafen angekommen und unsere Abenteuerreise neigte sich schwer dem Emde entgegen. Um ihrer Flugangst Herr zu werden hat Inga dann vor und sehr zur Belustigung von allen Mitreisenden vor dem Start den Einlauf der Kölner geprobt und wurde dabei gesanglich von Shirley begleitet…dass das ganze außerdem noch völlig falsch war wollte mir natürlich keiner glauben aber Inga hatte bis zum nächsten Training die Aufgabe gehabt, den Einlauf perfekt zu können und ihre Voltis zu beindrucken (hat sie auch geschafft).
So war es also auch kein ruhiger aber gezwungener Maßen ein Ausklang unserer wunderschönen Tage in Schweden…an die wir uns wohl immer gerne erinnern werden und ich freue mich, dass ich dabei sein durfte!!!

Euer Burgfräulein Bö

 

Zusatztraining für Mannschaft 3 und 4

am .

Damit sich Mannschaft 3 und 4 auf das Gruppentreffen in Leverkusen am Sonntag, den 13. September gut vorbereiten können, finden zusätzlich extra Trainingsstunden bzw. ein etwas längeres Training wie folgt statt.
Gruppe 3:
Samstag, 22.08.   10 - 11 Uhr
Dienstag, 1.09.     15.30 - 17.00 Uhr
Samstag, 5.09.     10 - 11 Uhr
Gruppe 4:
Dienstag, 25.08.   16.30 - 18.00 Uhr
Samstag, 29.08.    10 - 11 Uhr
Dienstag, 8.09.      16.30 - 18.00 Uhr
Eventuell werden wir am Samstag, den 12.09. ebenfalls noch einmal trainieren.

Bitte sprecht uns bei Fragen oder Anmerkungen unbedingt an! Smile
Eure Trainerinnen Katta & Shirley

Tag der offenen Tür

am .

Bitte schon mal vormerken:
Am Sonntag, den 4. Oktober veranstalten wir im Rahmen der FN-Aktion "Komm zum Pferd!" einen Tag der offenen Tür, zu dem wir schon jetzt alle ganz herzlich einladen möchten.
An diesem Tag werden euch tolle Vorführungen der Reiter und Voltigierer, eine Tombola und vieles mehr erwarten. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein!
Nähere Infos folgen demnächst.
Wir freuen uns darauf, dass ihr uns näher kennenlernen wollt!

Copyright © 2005 - 2019 LZRV Bergische Höhen Voltigieren | www.voltis-bergische-hoehen.de.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.