logo
voltis-bergische-hoehen.de

header5

Unser Gruppentreffen

Geschrieben von Katharina Hermann.

Am 15. Oktober 2011 fanden sich die ersten tapferen Voltigierer und Helfer bereits vor der Dämmerung in Kempershöhe ein. Aufgrund des überwältigenden Nennergebnisses war der Tag lang und fing entsprechend früh an. 
Zunächst kam der Pferdenachwuchs an die Reihe. In der Voltigierpferdegewöhnung ging Shirley mit Falco an den Start. Nachdem sich unser Youngster über die merkwürdige Hallendeko doch sehr wunderte, zeigte er danach was in ihm steckt: Ein richtig gutes Voltigierpferd! Mit Hilfe der Voltis Caro, Dana, Kim und Lena konnte er beweisen dass aus ihm auch mal ein ganz „Großer“ ;-) wird! Nachdem die Sonne aufgegangen war verwöhnte sie uns den ganzen Tag. Bei strahlend blauem Himmel  verbreitete sich unter den  über 400 angereisten Voltigierern von ganz alleine gute Laune! Als nächstes tauchten an der Halle lauter coole „James Bonds“ und gefährlich-elegante „Bond-Girls“ auf! Die III. Mannschaft begann sich mit Caro und Katta auf ihren ersten gemeinsamen Start mit Lukas vorzubereiten. Nachdem alles perfekt saß, mussten wir jedoch leider feststellen, dass unser Lukas nicht so cool wie seine „Bonds“ war. Er fand die Zuschauer ausgesprochen unheimlich und erschreckte sich so sehr, dass wir den Zirkel lieber wieder verließen. Ihre tolle „James Bond“ Kür wird die Gruppe dafür beim Nikolausreiten zeigen! 
Mittags wurde es für Mannschaft V ernst. Mit  Aron, Dana und Katta ging es in den Zirkel, wo es, trotz kleiner Gruppengröße, hervorragend lief, so dass sie in der Kategorie Schritt-Schritt light eine goldene Schleife mit nach Hause nehmen konnten! Auch unsere kleinsten Voltigierer aus Mannschaft VI zeigten im Krümelwettbewerb auf ihrem „Kleinen Onkel Aron“ was sie schon alles gelernt haben und konnten sich mit den „großen Pipis“ Kira und Katta ebenfalls über einen ersten Platz freuen! Danach ging es auf dem Holzpferd deutlich höher hinaus. Unsere beiden Doppel zeigten tolle Holzpferdeküren zu ihren Themen. In der Abteilung mit Turniererfahrung turnten sich Kim und Lena zu den Klängen von Starlight Express auf einen hervorragenden 2. Platz! In der Abteilung ohne Turniererfahrung meinte man geradewegs ins Kino geraten zu sein. Mit beeindruckendem Avatar-Kostüm und Make-up sicherten sich Lea und Anna F. hier den Sieg
Am späten Nachmittag ging Mannschaft IV an den Start. Lukas benahm sich diesmal nach extra ausführlicher Vorbereitung („Wehe einer flüstert auch nur!") hervorragend und lief brav auf seinem Zirkel. Dadurch wurde die Erfolgsbilanz der Bergischen Höhen perfekt: Mit Shirley und Katta gewann die Gruppe im Wetbewerb Galopp-Schritt light. Aber auch auf der Tribüne gab es Erfolge zu vermelden! Den ganzen Nachmittag hat unser Vereinsvorstand dort „Sandsäcke“ zur Finanzierung des Bodens unserer neuen Halle verkauft und war dabei ausgesprochen erfolgreich! Über 100 Stück wurden von engagierten Sponsoren erworben!
Wir freuen uns schon im nächsten Jahr unser Voltigierturnier mit WBO und erstmalig auch LPO-Prüfungen in der neuen Halle ausrichten zu können. Vielen Dank an alle Sandsackkäufer und vor allem an alle fleißigen Helfer, ohne die ein solcher Tag nicht möglich wäre!

Longierabzeichen bei uns

Geschrieben von Inga Dirlenbach.

Mit Vanessa Falkenberg und Verena Würde haben auch vier unserer Voltis heute (23.Oktober) ihr Longierabzeichen der Klasse IV erfolgreich bestanden. Wir freuen uns mit Kim Würschig, Dana Sehr, Caroline Jung und Katrin Kowazek über tolle Wertnoten (alle über 7,0).
Mit Caspar und Aron haben die vier in den letzten Wochen fleißig Longieren geübt, Theorie gebüffelt und sich das ein oder andere Mal voller Verzweiflung gefragt, wie man sich diese verflixte Skala der Ausbildung merken soll. Doch heute sollte alles klappen - Aron präsentierte seinen schönsten Voltigalopp und Caspar scheint sich endgültig vom Dasein des Rennpferdes verabschiedet zu haben und großen Gefallen am langsamen Arbeiten an der Longe gefunden zu haben. Auch Vanessa und Verena konnten ihr Gelerntes prima zeigen und mit Atlantis und Ebby auftrumphen.
Herzlichen Glückwunsch an euch!

IMG 1448 

Turnier in Hagen

Geschrieben von Inga Dirlenbach.

Endlich einmal ein Turniertag (16.Oktober) mit "Ausschlafen" - erst um 7.30 Uhr musste sich Mannschaft I zum bekannten Frisurenmarathon und Calle verschönern am Stall treffen.
Das zweite und letzte Turnier der Saison stand vor der Tür und pünktlich um halb zehn machten wir uns auf den Weg zum Hagener Reitverein. Nach einer halben Stunde ziellosem Umherirren hatte ein Einheimischer Mitleid mit uns  und wir durften uns an ihn dranhängen (es hat gewisse Vorteile mit zwei hübschen Damen im Hänger zu fahren) um dann schließlich doch noch pünktlich am Turnierort anzukommen. Dort wurden wir vom strahlendem Sonnenschein begrüßt und Calle bezog sein Gastquartier.
Um 13.30 Uhr hieß es für uns als erste der genannten sieben Starter in der Leistungsklasse L an den Start zu gehen. So konnten wir uns auch in aller Ruhe und Ausführlichkeit auf dem Ablongierzirkel warmmachen, was uns unser Calle uns in der anschließenden Prüfung dankte. Keine Spur von der vorwöchentlichen Aufregung oder gar vor Angst vor den Zuschauern - Calle lief klasse und zeigte sein Potenzial. Große Erleichterung und Freude nach der Pflicht! In der nachmittaglichen Kür lief es anfangs auch recht gut. Leider erschrak Calle beim vorletzten Block von Kim und Lena mit der hohen Bank vor irgendetwas im Zuschauerraum und machte einen Satz, so dass beide runtersegelten. Zum Glück ist nichts ernsteres passiert, aber Kim darf sich noch einige Zeit über ihre Schürfwunde freuen. 
Nach einem Blick in den Wertungsbogen werden wir in nächster Zeit wohl nochmal zählen üben müssen, um unsere Taktfehler auszumerzen und ein bisschen Muttrank zu uns nehmen, damit uns das Stehen gelingt. Ansonsten heißt es für uns ab ins Wintertraining, Grundlagen vertiefen, an der Kür feilen und in der nächsten Saison Vollgas geben. Wir freuen uns!

Unser Turniertag in Soest

Geschrieben von Inga Dirlenbach.

3.55h bei Inga, Kira, Katta, Theresa und Shirley klingelt der Wecker
3.56h 5 ungläubige Menschen fragen sich im Halbschlaf, was zum Teufel sie sich schon wieder in ihrer Freizeit antun...
4.00h Es hilft nichts - raus aus den warmen Federn! 
4.40h  4 verschlafene Knopfaugen starren uns im Stall völlig verdattert entgegen - "Was machen diese merkwürdigen Menschen jetzt schon hier?" 
4.45h  Calle und Legolas haben Erbarmen mit uns und erheben sich von ihrem gemütlichen Lager (oder war es doch das Futter, was sie zum Aufstehen bewegt hat?)
5.00h  Hänger anhängen (natürlich im stockfinsteren) 
5.03h  Hänger dran: neue Rekordzeit, perfekt unter die Kupplung und das im Dunkeln - SUPERKira! Demnächst fahren wir nur noch rückwärts!
5.10h  Allmählich ahnen Legolas und Calle was wir vorhaben - Transportgamaschen dran, Auto beladen (jedes Mal wieder erstaunlich, was man für 20 Voltigierer, 2 Pferde und einen Longenführer so alles braucht).
5.15h unsere Goldstücke werden verladen 
5.30h  Abfahrt Richtung Soest - unglaublich, pünktlich auf die Minute sitzen wir im Auto versammelt! 
6.30h  Wir stecken fest -Vollsperrung auf der A45 wegen einem brennenden Auto. Legolas der kleine Terrorist äußert seinen Unmut und testet die Stabilität des Hängerbodens. 
7.00h  Jippie - es geht weiter! 
7.30h Ankunft in Soest - Bad Sassendorf. Ein paar Voltis sind schon da und empfangen uns gebührend. 
7.45h Calle bezieht seine Gastbox.
8.00h  Wir starten den Frisurenmarathon - wer schön sein will muss leiden. 
9.00h 3 abgehärtete Voltis versuchen verzweifelt Legolas Schweif sauber zu bekommen ("Stellt euch vor, dass wäre jetzt ein Hund - das wäre viiiel schlimmer!") 
9.30h Legolas wird turnierfein gemacht und schick hergerichtet 
10.00h Theresa beendet die gefühlte 92.Schritt-Warmführ-Runde auf dem Springplatz 
10.15h  Inga und Legolas vergnügen sich in der Matsche auf dem Ablongierzirkel 
10.30h  Wir beziehen die Wettkampfhalle - allmählich macht sich die Aufregung bei der II. Mannschaft bemerkbar. Unser erster A-Start! So lange drauf gewartet, sehnsüchtig herbeigewünscht und jetzt so nah - da wird man als Trainerin schon mal etwas sentimental!
10.50h  Es geht los - letzte Anweisungen. Gespannt in der Schleuse stehen und auf den Beat warten. Einen letzten Schmatzer für unseren Legolas und ab.
11.00h  Jeah geschafft! Voltis und Pferd wohlauf - Glücksgefühle! Jetzt ein bisschen entspannen, Pommes essen und Legolas lieb haben. 
12.00h Und weiter - Vorbereitung auf den Kürstart.
12.40h Kür! Das erste Mal am Stück geturnt. Nur Bella konnte leider nicht mehr aufs Pferd - beim nächsten Mal aber bestimmt. Legolas - unser Star!
14.00h Siegerehrung - der 1.A-Start wird mit einer 4,473 belohnt. Ordentliche Leistung und absolut ausbaufähig! Mädels, wir sind soooo stolz auf euch!
14.15h ooohh Stress! Zwischen Siegerehrung und Pflichtstart der I. Mannschaft liegt nicht mehr viel Zeit. Also Calle und Inga in Höchstform.
14.30h Einvoltigieren auf Calle - ein TRAUM! Auf dem Ablongierzirkel sind wir unschlagbar!
14.40h Nervenflattern, "Haben wir die Peitsche dabei?", Kopf hoch, lächeln und Action
14.41h Oh ha, die Tribüne scheint unseren Calle fressen zu wollen. "Ne, da will ich nicht hin - oder ich renn ganz schnell, dann kriegt mich keiner!" Inga kämpft und die Voltis erst recht. Trotz des flotten Tempos unseres Untermannes einige gut gelungene Übungen. Gegen Ende erkennt unser Schlumpf, dass es eigentlich doch ganz ungefährlich ist. Dana als Nummer 8 profitiert!
14.50h  Raus dem Zirkel - Calle wir lieben dich! 
16.00h  Vorbereitung auf den Kürstart 
16.10h Teamansprache - der ein oder andere sentimentale Gedanke und die einhellige Meinung: Unsere Nummer 1 ist das Pferd! 
16.30h Rein in den Wettkampzirkel. Calle scheint sich an die Halle zu gewöhnen und zeigt uns einmal mehr, was ihn ausmacht. Toll geturnte Kür der Mannschaft!
16.40h Freude!!!!!!!!!!! 
18.00h Siegerehung Teil II. Unsere Wertnote freut uns! Wir bekommen von den Richterinnen bestätigt, was wir schon lange wissen "Was für ein großartiges Pferd wir haben!"
18.45h  Rückfahrt! 
21.00h  Ankunft am heimischen Stall, Pferde versorgen, Auto abladen, Hänger säubern und das alles im Regen - pfui! 
22.00h  SOFA! Und kurz vor dem Einschlafen: "Was für ein großartiger Tag!" 

Schaubild am Krankenhaus

Geschrieben von Inga Dirlenbach.

Im Rahmen des Kinder- und Gesundheitstages am Gummersbacher Krankenhaus zeigten am vergangenen Samstag (24.September) ein paar unserer Nachwuchsvoltis ein Voltigier- Schaubild. Bei traumhaft schönem Sonnenwetter konnten Laura, Ina, Larina, Annika und Hannah ihre Kür auf dem Holzpferd zeigen.
Wie das Voltigieren im Profibereich aussieht zeigten Antje Hill (aktuelle Europameisterin im Gruppenvoltigieren), Pia Engelberty (Juniorinnen-Vizeeuropameisterin) und Lisa Borgmann, die alle im Landeskader vertreten sind und unter anderem regelmäßig im RPP des Gummersbacher Krankenhauses trainieren. Für unsere Voltis eine tolle Gelegenheit, die Top-Sportlerinnen hautnah zu erleben und ihre Küren auf dem Holzpferd zu bestaunen.
Für unsere kleine Larina ging es anschließend hoch hinaus: Sie durfte mit Antje und Pia einen Dreierblock turnen und zeigen, was im Gruppenvoltigieren möglich sein kann. Vielen Dank für dieses einmalige Erlebnis!
Eindrücke von unserem tollen Tag gibt es unter Bilder - Sonstiges. Schaut mal rein, es lohnt sich!

Copyright © 2005 - 2019 LZRV Bergische Höhen Voltigieren | www.voltis-bergische-hoehen.de.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.